Adina Mornell

alt
Professorin für Instrumental- und Gesangspädagogik



Adina Mornell, geboren und aufgewachsen in Los Angeles, verbindet ihre langjährige Erfahrung als internationale Konzert-pianistin mit ihrer akademischen Ausbildung in Psychologie, Literatur, Musikwissen-schaft und Pädagogik.

Im März 2010 folgte sie einer Berufung als Universitäts-professorin für Instrumental- und Gesangs-pädagogik an die Hochschule für Musik und Theater München; bis dahin hatte sie viereinhalb Jahre lang die wissenschaftliche Professur für Instrumental(Gesangs)pädagogik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, Österreich inne. 

Sie führt Fortbildungsseminare durch und hält Vorträge für Musiker und Musiklehrer sowie Führungskräfte und Manager an der Executive School der Universität St. Gallen, der Freien Universität Bozen Abteilung für Bildungswissenschaften in Bozen sowie an anderen Universitäten und Bildungsinstitu-tionen in Europa und den U.S.A.

Neben ihren weltweiten CD Veröffentlichungen als Solistin ist sie auch Autorin eines der wenigen wissenschaftlichen Bücher zum Thema Aufführungsängste (Lampenfieber und Angst bei ausübenden Musikern, 2002) sowie vieler Artikel in Fachpublikationen im deutsch- und englischsprachigen Raum. 2008 initiierte sie ein internationales und interdisziplinäres Symposium Art in Motion: Musical & Athletic Motor Learning & Performance. 2010 wurde Art in Motion in München mit dem Schwerpunkt Motor Skills, Motivation, und Musical Practice veranstaltet, 2012 mit dem Thema Memory, Expertise & Motor Planning. 2014 fand das Symposium zusammen mit der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (ASP) unter dem Schwerpunkt Performing Under Pressure, 2016 unter Training for Excellence statt. Für das sechste Symposium im Juni 2018 lautet das Thema Training for Creative Excellence. Seit 2009 ist Mornell auch Herausgeberin einer gleichnamigen Buchreihe.





Sprechstunde:

Termine nur nach Vereinbarung mit Matthias Bertelshofer (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.)

 

Kontakt:

Tel.: 089 / 289 27 860

E-mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.






Copyright © 2015. Hochschule für Musik und Theater München. Alle Rechte vorbehalten